kleiner Prinz

Das gemeinsame Literatur-Musik-Projekt von KontraSax und Renate Fuhrmann ist die Erzählung und die Vertonung des Klassikers von Antoine de Saint-Exupéry: „Der Kleine Prinz"

Der Kleine Prinz ist eine Märchen-Metapher für das menschliche Leben, für die Klagen über kleine oder größere Schwächen und grobe Verfehlungen, für die Hoffnung auf Menschlichkeit, Verlässlichkeit und Freundschaft und den Mut zur Liebe. Aber auch über den Tod. Renate Fuhrmann (ehemals Schauspiel Köln) und das Duo KontraSax haben sich schon in früheren Produktionen als kongeniales Team für interdisziplinäre Zusammenarbeit erwiesen. Die Musik von KontraSax agiert in dem Spannungsfeld zwischen Komposition und Improvisation, dort, wo die Übergänge fliessend sind. Auf der Bühne entwickelt die Sprache in Verbindung mit der Musik ein neues Eigenleben von ungeahnter Intensität.

 

02-099 copy72

 

SKlogo