Christina Fuchs Saxophone, Bassklarinette
Romy Herzberg Kontrabass

Die erzählerischen Eigenkompositionen von KontraSax basieren auf der spannenden Balance zwischen frei improvisierten und vorstrukturierten Elementen und dem Wechselspiel meditativer und perkussiver Elemente. Neben Konzerten gestaltet KontraSax Auftritte in weiteren Zusammenhängen wie Performances und Vernissagen. Durch die besondere Gabe Musik mit anderen Künsten zu vereinen sucht KontraSax immer wieder den Dialog mit Film, Bühne und Literatur, mit TänzerInnen, SchauspielerInnen, bildenden KünstlerInnen und anderen MusikerInnen.

2020

Jubiläumskonzert: 30 Jahre KontraSax, Christuskirche, Köln

Einweihung des Mahnmals "Gedenkort Deportationslager Köln-Müngersdorf"

IDA II GEDOK KölnBonn: "Liquid Space", intermediäre Performance mit Johanna Hansen (Lyrik, Malerei), Elena Hill (Video) und KontraSax, Frauenmuseum Bonn

2018

Auftragskomposition der GEDOK Köln "Eau de Cologne - Rheinrauschen"

2017

IDA - Interdisziplinäres FrauenKunst Festival der GEDOK Köln

Paradise Lost? Eine Kunstaktion von Musik - Literatur - Angewandter und Bildender Kunst, Christina Fuchs, Saxofone, Klarinetten, Romy Herzberg, Kontrabass, Johanna Hansen, Texte, Lyrik, Lieselotte Freusberg, Zeichnungen, Renate Martinsdorf-Henrici, Mixed Media, Installationen, Angelika Wittek, Mixed Media, Installationen 

2016

CD-Veröffentlichung "25 Years KontraSax & Friends - LIVE" bei  JazzHausMusik Köln (JHM 240) 

Friends: Florian Stadler, Akkordeon, Georg Ruby, Piano

2015

25 Jahre KontraSax: Jubiläumskonzert KontraSax & Guests

2014

Musik trifft Literatur: "Der Kleine Prinz" (Antoine de Saint Exupéry), Textvertonung und Lesung, in Zusammenarbeit mit der Schauspielerin Renate Fuhrmann

2012

CD - Veröffentlichung "20 Jahre KontraSax - Live" bei JazzHausMusik Köln (JHM 210)

2011

Musik trifft Literatur: "Der Mensch ist ein großer Fasan auf der Welt" (Herta Müller), Textvertonung und Lesung, in Zusammenarbeit mit der Schauspielerin Renate Fuhrmann

2010

Lew-Kopelew-Preis für Frieden und Menschenrechte 2010 an die Moskauer Zeitung "Nowaja Gaseta",(musikalisches Rahmenprogramm) Köln

20 Jahre KontraSax, Jubiläumskonzert, Foyer des Oberlandesgerichts, Köln
LiveMitschnitt/ DVD-Produktion

2009

Giesbert-Lewine Preis, Kölnische Gesellschaft für Christlisch-Jüdische Zusammenarbeit,
musikalische Gestaltung, Käthe Kollwitz Museum, Köln

2008

DIALOGE IV, Musikalisch-literarisches Soiree, „Manja" (Anna Gmeyner),
gelesen von Iris Berben,Käthe Kollwitz Museum Köln

2007

Filmmusik zu der 2-teiligen TV-Dokumentation „Auf der Transsib"
von Albrecht Reinhardt ARD/WDR 90 min

2006

Musik trifft Literatur: „Der Schrei der Eule" (Patricia Highsmith),
Textvertonung und Lesung, in Zusammenarbeit mit der Schauspielerin Renate Fuhrmann Schauspielensemble Köln

2005

Mai: Szenische Lesung „Nie wieder Krieg" , 60 Jahre Kriegsende,
Käthe-Kollwitz- Museum, Köln

15 Jahre KontraSax, Jubiläumskonzert, Stadtgarten,Köln

Lew-Kopelew-Preis für Frieden und Menschenrechte 2005
an Sainap Gaschajewa, (musikalische Eröffnung), Köln

Literarisch-musikalisches Soirée aus Anlaß des 80.Geburtstages
des Schriftstellers Dieter Wellershoff (Heinrich Böll Preisträger 1988),
Historisches Rathaus, Köln

2004

Filmmusik zu TV-Dokumentation: Der Prozeß von Moskau „Ölbaron gegen Kreml-Herr"
Von Albrecht Reinhardt und Jens Hartmann ARD/WDR 45 Min.

2003

CD-Veröffentlichung „Zanshin" bei Jazzhausmusik Köln, (JHM  130)

Gast: Arup Sen Gupta, indische Tablas

Auftragskomposition: „Texte ehemaliger Zwangsarbeiter in Köln" im EL-DE Haus Köln, ehemalige Gestapo-Zentrale, heute Museum und Dokumentationszentrum für Nationalsozialistische Geschichte. Mit Renate Fuhrmann. Im Rahmen der „Langen Nacht der Museen 2003"

Filmmusik zu der 2-teiligen TV Dokumentation „Mythos Ural" von Albrecht Reinhard. ARD/WDR 90 min

Konzerte in Serbien/Montenegro auf Einladung des Goethe-Instituts Belgrad

2002

Auftragskomposition: Geschichte & Raum im EL-DE Haus Köln, ehemalige Gestapo-Zentrale, heute Museum und Dokumentationszentrum für Nationalsozialistische Geschichte. Im Rahmen der „Langen Nacht der Museen 2002"

KontraSax plays Jelinek: Video-Sound-Theatre. Eine Bühnenfassung von Elfriede Jelineks Roman "Die Klavierspielerin" verschränkt mit Lyrik von Else Lasker-Schüler und einer Video-Installation von Peter Mertin. Von und mit: Renate Fuhrmann(Text), KontraSax (live-Musik) Eine Co-Produktion mit dem Schauspiel Köln/Schlosserei

2001

Filmmusik zu der TV-Dokumentation "Massai-Massai" von Soli Dreckmann, Reportage, WDR/ARD 45min

2000

Jubiläum 10 Jahre KontraSax

1999

Filmmusik zur TV-Dokumentation "Menschen des Morgens" von Soli Dreckmann. Eine Reisedokumentation durch den Süden Äthiopiens. WDR/ARD 45 min

Hörspielmusik zu dem Radiofeature von Eva Reinhardt: "Wir wurden totgeschwiegen"- die Kinder der Wehrmachrsbräute in Nord- und Westeuropa. Deutsche Welle, Köln/Danmarks Radio, P1Kopenhagen

1998

CD-Veröffentlichung: "KontraSax plays Gertrude Stein", JazzHausMusik, Köln (JHM 96). Nominiert für den Preis der deutschen Schallplattenkritik.

"Visuelle Dialoge": musikalische Assoziationen zu den im Rahmen des 3. Symposions für bildende Künstlerinnen entwickelten Installationen auf dem Künstlerinnenhof DIE HÖGE/Bassum

1996/97

Musikalisches Portrait von Gertrude Stein. Textvertonungen und Lesung. In Zusammenarbeit mit der Schauspielerin Renate Fuhrmann. Schlosserei, Schauspiel Köln

1996

Rundfunk-Feature: dreistündige Sendung zum Thema Kontrabass mit Live-Beiträgen von KontraSax. Deutschlandradio Köln

1995

CD-Veröffentlichung, "KontraSax" bei JazzHausMusik Köln,(JHM 74)

Musikalisch-Szenische Lesung: Texte verschiedener Autoren aus der Dokumentation, "Geschlechterdemokratie und Gewalt" und Auszüge aus dem Bühnenstück, "Extremeties" von W. Mastrosimone am Burgtheater Wien

1994

Stummfilmvertonungen von Filmen der 20er Jahre. Live-Zuspielungen beim Festival Stumme Filme-Neue Musik, Köln
Kompositionsauftrag: Psalmtextvertonungen in Zusammenarbeit mit dem Bonner Schauspieler Christoph Amrhein in der Antoniterkirche Köln

1993

Simultan-Performances: Malerei - Musik - Tanz mit Barbara Heinisch (Malerei) und Sayonara Pereira (Tanz) Museum für Moderne Kunst, Leipzig/ Antoniterkirche Köln

1992

Theatermusik (Komposition, Live-Aufführung) für die Produktion "Frühling, ach ja" von Judith Herzberg amSchauspiel Bonn. Regie:Ina-Kathrin Korff, Deutsche Erstaufführung

Titelmusik für das TV-Magazin "FrauenFragen", WDR Fernsehen

1991

Hörspielmusik für die 11-stündige WDR Produktion "Geschichten des Alten Testaments" mit u.a. Christian Brückner und Maria Becker

1990

Gründung KontraSax